Kinderkrippe ElisabethenHeim

Adresse
Kinderkrippe ElisabethenHeim
Bohnesmühlgasse 16
97070 Würzburg
Träger
ElisabethenHeim e.V.
Bohnesmühlgasse 16
97070 Würzburg
Öffnungszeiten07:00 - 17:00 Uhr
AusnahmeFreitags schließt die Krippe bereits um 15.30 Uhr
SchließtageCa. 20 Schließtage, die jeweils zu Beginn des Betreuungsjahres bekanntgegeben werden.
Religion römisch-katholisch
Besonderheiten Betreuung mit Mittagessen, Ganztagsbetreuung, integrative Einrichtung

Vorstellung

Die insgesamt 5 Krippengruppen des ElisabethenHeimes befinden sich an drei Standorten.

  •  2 Krippengruppen, sind im Haupthaus  ElisabethenHeim,
  • 1 Krippengruppe auf dem Gelände des Juliusspitals,
  • sowie 2 Gruppen in der Filiale Stift Haug (Heinestr.5) untergebracht. (alle Innenstadt)

Das ElisabethenHeim

Das ElisabethenHeim im Herzen Würzburgs beherbergt verschiedene Kitas wie Kinderkrippe, Kindergarten, Vorschulgruppe, Hort, sowie eine Grund- u. Teilhauptschule mit musikpädagogischen Zweig.

Darüberhinaus werden Kinder im Internat, als auch Senioren im Alten- u. Pflegeheim betreut.

Dies bietet viele Möglichkeiten der generationsübergreifenden Begegnung und des Miteinander Lernens u. Lebens.

In unserem traditionsreichen Haus werden durch engagiertes Personal Werte gelebt und weitergegeben.

Außenanlagen

Alle Krippengruppen verfügen über großzüge Außenanlagen mit kleinkindgerechter Ausstattung und vielen Erfahrungsmöglichkeiten.

Desweiteren sind die Kinder oft in der näheren Umgebung unterwegs und erkunden Würzburg.

Räumlichkeiten

Jeder Gruppenraum ist mit verschiedenen Spielbereichen ausgestattet.

Darüberhinaus verfügt jede Gruppe über eine eigene Küchenzeile und einen großen Tisch um die Mahlzeiten in der Gemeinschaft einnehmen zu können.

Ein seperater Schlafraum, Garderoben und Sanitärbereiche gliedern sich an den jeweiligen Gruppen an.

Die Intensivierungsräume werden im Gruppenalltag mit einbezogen und für verschiedene Angebote genutzt.

 

Tagesablauf

Jeder Tag folgt einer festen Struktur und Ordnung.

Dadurch erfahren die Kinder Sicherheit, Orientierung und Verlässlichkeit.

Jeder neue Abschnitt im Tagesablauf hat einen deutlichen, immer wiederkehrenden Beginn.(Vers, Lied, Instrument,...)

  • Bring- u. Begrüßungszeit
  • Morgenkreis
  • gemeinsames Frühstück
  • Freispielzeit mti verschiedenen thematischen Schwerpunkten u. gezielten Angeboten,..
  • Spiel im Außenbereich, Spaziergänge
  • gemeinsames Mittagessen
  • Schlafenszeit
  • Freispielzeit u. gemeinsame Brotzeit
  • gleitende Abholheit, Spiel im Freien

Essen

Das Essen

Das Essen und die Getränke für den gesamten Krippentag sind in der Verpflegungspauschale enthalten.

Wir bereiten das Frühstück und die Brotzeit bei und mit den Kindern am Esstisch vor.

Das Mittagessen wird in der hauseigenen Küche frisch zubereitet.

Es ist uns wichtig, dass die Mahlzeiten benannt werden, vor den Kindern ansprechend angerichtet und möglichst selbstbestimmt genommen werden können.

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Angebotene Betreuungsarten zum 16.12.2018:

BetreuungsartGesamtanzahl PlätzeAnzahl integrativer Plätze
 Kinder unter 3 Jahre
60 Plätze0 Plätze

Grundlagen

Unser pädagogisches Profil

Unser pädagogisches Konzept basiert auf dem lebensbezogenen Ansatz und ist von der christlichen Wertvorstellung geprägt. Somit gehen soziale und religiöse Erziehung Hand in Hand. Sie bildet die Basis für ein tolerantes und offenes Miteinander, wo auch andere Konfessionen und Behinderte Raum, Achtung und Wertschätzung finden.

Der Lebensbezogene Ansatz ist ein Bildungsansatz der Frühpädagogik, in dessen Zentrum das Leben und Lernen des Kindes steht. Das bedeutet, dass durch die wertebezogenen Erziehungs- und Bildungsziele das Kind zu folgenden Einstellungen für sein gegenwärtiges und zukünftiges Leben gelangt:

  • Weltbürgerlichkeit (Erde und Welt gehören allen)
  • Natur- und Umweltbewusstsein (Natur und Umwelt schätzen und schützen = ökologische Erziehung)
  • Friedensfähigkeit (erfreuliche Beziehungen und Versöhnt sein gegenüber anderen)
  • Sicht für das Ganze
  • Erleben in der Wirklichkeit (kein übertriebener Medieneinsatz

Das Kind ganzheitlich zu sehen, steht an oberster Stelle. Wir wollen die Kinder erreichen, begleiten und bilden. Diese Ziele sind nur unter der Berücksichtigung von Herz, Kopf und Hand zu erreichen. Das Herz steht dabei für Gefühl und Empfinden, der Kopf für Wissen und Denken, und die Hand für Aktion und Handeln.

Wir bieten den Kindern verschiedenste Erfahrungsbereiche um sich entfalten und entwickeln zu können. Dies geschieht je nach Fähigkeiten und Entwicklungsstand des Kindes im Einklang mit der Gruppe.

Mitarbeiter

Unser pädagogisches Team setzt sich aus motivierten Kolleginnen zusammen, die den Kindern feste Bezugsperson und konstante Begleitung sind.

Wir bilden uns  intern, als auch extern weiter und entwickeln unsere Arbeit stets auf einem sehr hohen Niveau fort.

Zusätzliches Angebot

Spaziergänge u. Ausflüge

Aufgrund der zentralen Innenstadtlage sind die Krippengruppen viel in der Umgebung unterwegs.

Bei Spaziergängen durch den Park, am Main oder durch die Stadt entdecken die Kinder viel Interessantes und erschließen ihre nähere Umgebung.

Turnstunden

Bei der wöchentlichen Turnstunden können die Kinder nach Herzenslust die weiten der Turnhalle erfahren.

Nach und nach lernen sie eingebettet in kleine Bewegungsgeschichten immer mehr Sportgeräte kennen.

Musikstunden

Unterstützt von verschiedenen Rhythmikinstrumenten musizieren die Kinder miteinander und begleiten dabei neue Lieder.

Qualitätssicherung

Zur Qualitätssicherung führen wir unter Anderem eine umfrangreiche, jährliche Elternbefragung durch.

Das diesjährige Befragung hat mit einer Schulnote von 1,39 abgeschlossen.

Kooperationen

Generationsübergreifendes Miteinander ist im ElisabethenHeim Alltag:

Jungere helfen Älteren und umgekehrt. Die Begegnungen im Alltag, bei Festen und Aktionen fördern den Austausch und vor allem werden Beziehungen aufgebaut.

Durch die verschiedenen Berührungspunkte erwerben besonders die Kinder wichtige Schlüsselkompetenzen für ihren weiteren Lebensweg.

Für die Krippenkinder ist somit der Übergang zur nächsten Betreuungsform, - dem Kindergarten sehr fließend.

Zusammenarbeit Schule und Hort

Generationsübergreifendes Miteinander ist im ElisabethenHeim Alltag:

Jungere helfen Älteren und umgekehrt. Die Begegnungen im Alltag, bei Festen und Aktionen fördern den Austausch und vor allem werden Beziehungen aufgebaut.

Durch die verschiedenen Berührungspunkte erwerben besonders die Kinder wichtige Schlüsselkompetenzen für ihren weiteren Lebensweg.

Für die Krippenkinder ist somit der Übergang zur nächsten Betreuungsform, - dem Kindergarten sehr fließend.

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern nimmt eine große Bedeutung in der pädagogischen Arbeit der Kinderkrippe ein.

Eine offene und vertrauensvolle Partnerschaft mti den Eltern stellt die Basis für eine gute Entwicklung des Kindes dar.

Demzufolge ist der pädagogische Alltag sehr transparent und wird von hohen Qualitätsstandards wie z.B. Tagesrückblick, Fotowände u. strukturierte Tür- und Angelgespräche erfüllt.

Die Eingewöhnungsphase wird gemeinsam mit den Eltern geplant und sehr individuell durchgeführt. Das Kind und Familie geben das Tempo vor und werden vom Personal professionell unterstützt und begleitet.

 

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Neuigkeiten

Spaziergänge u. Ausflüge

Aufgrund der zentralen Innenstadtlage sind die Krippengruppen viel in der Umgebung unterwegs.

Bei Spaziergängen durch den Park, am Main oder durch die Stadt entdecken die Kinder viel Interessantes und erschließen ihre nähere Umgebung.

Turnstunden

Bei der wöchentlichen Turnstunden können die Kinder nach Herzenslust die weiten der Turnhalle erfahren.

Nach und nach lernen sie eingebettet in kleine Bewegungsgeschichten immer mehr Sportgeräte kennen.

Musikstunden

Unterstützt von verschiedenen Rhythmikinstrumenten musizieren die Kinder miteinander und begleiten dabei neue Lieder.

Projekte

Spaziergänge u. Ausflüge

Aufgrund der zentralen Innenstadtlage sind die Krippengruppen viel in der Umgebung unterwegs.

Bei Spaziergängen durch den Park, am Main oder durch die Stadt entdecken die Kinder viel Interessantes und erschließen ihre nähere Umgebung.

Turnstunden

Bei der wöchentlichen Turnstunden können die Kinder nach Herzenslust die weiten der Turnhalle erfahren.

Nach und nach lernen sie eingebettet in kleine Bewegungsgeschichten immer mehr Sportgeräte kennen.

Musikstunden

Unterstützt von verschiedenen Rhythmikinstrumenten musizieren die Kinder miteinander und begleiten dabei neue Lieder.

Elternbefragungen

Zur Qualitätssicherung führen wir unter Anderem eine jährliche, umfangreiche Elternbefragung durch.

Das Gesamtergebnis der diesjährigen Umfrage in der Kinderkrippe hat einen

  • Notendurchschnitt von 1,39 ergeben.
Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Kurzbeschreibung und Haltestellen

ElisabethenHeim

Das ElisabethenHeim befindet sich in der Bohnesmühlgasse 16, die über die Koellikerstr. zu erreichen ist.

Diese ist die Verbindungsstraße zwischen Juliuspromenade u. Röntgenring.

Parkmöglichkeiten bieten sich im benachbarten Parkhaus des Juliusspitals an.

Außenstelle Juliusspital

Die Gruppe der Spitalmäuse befindet sich auf dem Gelände des Juliusspitals.

Filiale Stift Haug

Die Filiale Stift Haug ist in der Heinestraße 5 zu finden.

Diese erreichen Sie über die Bahnhofs- bzw. Semmelstraße.

Mit der Straßenbahn/Haltestelle Juliuspromenade, oder Bussen/Haltestelle Busbahnhof o. Barbarossaplatz erreichen Sie alle Einrichtungen in  ca. in 5 Minuten.

 

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/